Themenjahr 2018

Frieden geht anders!

im Evangelischen Kirchenkreis Aachen 

Termine

Filmvorführung: "Meister des Todes" (mit anschließender Diskussion)

Datum: 02.05.2018

Uhrzeit: 20:30 Uhr

- 22:00

Veranstalter: Evangelisches Erwachsenenbildungswerk

Ansprechpartner/-in: Jürgen Groneberg

Ort: Haus der Evangelischen Kirche

Beschreibung: 

Filmvorführung

„Meister des Todes“, 2. Mai 18 Uhr Eden (Kino Franzstr.)

Ab 11 Uhr Filmvorführung für Schulen mit anschließender Diskussion

Anschl. wird im Haus der Kirche um 20.30 Uhr die 30-minütige Dokumentation „Tödliche Exporte „gezeigt.

Der Regisseur ist bei beiden Veranstaltungen anwesend und steht zur Diskussion zur Verfügung. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Aktionsgemeinschaft Frieden jetzt und dem Euregioprojekt Frieden statt.

Meister des Todes ist ein vom Grimme-Preis prämierter investigativer Spielfilm des Filmemachers Daniel Harrich aus dem Jahr 2015, der auf dessen jahrelangen Recherchen zu illegalen Waffengeschäften basiert und die Verstrickungen deutscher Beamten des Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, Auswärtiges Amt, Verteidigungsministerium und Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle aufdeckt. Aktuell laufen mehrere strafrechtliche Ermittlungsverfahren gegen deutsche Kleinwaffenhersteller, die auf den Recherchen dieses Projekts basieren.

Am Tag der Ausstrahlung, dem 23. September 2015, fand im Deutschen Bundestag eine „Aktuelle Stunde“ zu den für den Film recherchierten Waffenlieferungen nach Mexiko statt.

Am 5. November 2015 erhob die Staatsanwaltschaft Stuttgart Anklage gegen sechs ehemalige Mitarbeiter des deutschen Waffenproduzenten Heckler & Koch aufgrund des Verdachts auf Verstöße gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz und Außenwirtschaftsgesetz der Bundesrepublik Deutschland bei Exporten nach Mexiko.

Beim Grimme-Preis 2016 wurden Daniel Harrich und sein Team für die Recherchen zum ARD-Themenabend "Tödliche Exporte" - bestehend aus dem investigativen Spielfilm "Meister des Todes", der Dokumentation "Tödliche Exporte - Wie das G36 nach Mexiko kam" und Beiträgen in "Weltspiegel", "Report Mainz" und "Report München" - ausgezeichnet. Der Grimme-Preis für journalistische Leistung wurde erstmals verliehen.

Termine filtern

Filter zurücksetzen